Waldara

Aus Die Sieben Gezeichneten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waldara Fuchsenwalde

Quelle: [wildweasel1339]
Quelle: [wildweasel1339]

Allgemeines
Volk Mittelreicher
Kultur Tobrien
Profession Gardistin / Armbrustschützin
Tsatag 997 BF
Seelentier Flussotter
Aussehen
Körperbau schlank, sehning
Körpergröße hochgewachsen
Haarfarbe braun
Augenfarbe braun
Gesellschaftliche Stellung
Stand einfaches Volk
Organisation Drachenpforter Schützen

Waldara ist eine der besten Armbrustschützinnen der Drachenpforter Schützen und verteidigt als solche Tobrien. Nach einigen Jahren der Beziehung heiratete sie Yerodin Fuchsenwalde.

Charakter

Waldara ist eine zurückhaltende, fast schon schüchterne Person - kann aber in großer Gefahr einen enormen Mut entwickeln. Ihre nachdenkliche Art faszinierte Yerodin von Anfang an. Sie ist sehr loyal gegenüber ihrer Heimat Eisenrath und dem Herzogtum Tobrien. Ansonsten ist sie eine bodenständige, genügsame und sehr freundliche Person, die sich ungern in den Mittelpunkt stellt. Sie hat allerdings auch einen großen Beschützerinstinkt.

Interaktion mit den Helden

Die Helden trafen Waldara, als sie noch eine einfache Gardistin in Eisenrath war und dort Gerwulf und Selinde diente. Yerodin zeigte ihr den Umgang mit der Armbrust, und sie erwies sich als Naturtalent mit dieser Wache, mit der sie fortan fleißig übte[1]. Später nahm sie mit Yerodin an Bogenturnieren teil[2]. Später trat sie in das Regiment der Drachenpforter Schützen ein, mit der sie einige tapfere Einsätze erlebte[3]. Auf vielen Spaziergängen durch die Wälder von Eisenrath kamen sich Yerodin und Waldara langsam näher. Waldara gehörte auch zu den Verteidigern Tobriens, die das Ungeheuer im Neunaugensee fanden[4]. Am Vorabend der Schlacht von Ysilia heiratete sie in Ysilia Yerodin[5].

[6]

Siehe auch

Abenteuer

  1. Kampf um Burg Eisenrath
  2. Alptraum Ohne Ende
  3. Zwischen den Abenteuern IV
  4. Blutige Tobimora
  5. Die letzten Tage von Ysilia
  6. Abenteuer