Liscom von Fasar

Aus Die Sieben Gezeichneten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Liscom von Fasar

Liscom von Fasar.jpg

Allgemeines
Volk Tulamide
Profession Magier
Tsatag 12. Phex 968 BF
Boronstag 22. Boron 1009 BF / Rahja 1015 BF
Alter 41/47
Seelentier Keines
Aussehen
Haarfarbe Schwarz
Augenfarbe Schwarz
Gesellschaftliche Stellung
Titel Erzmagier,
Position ehemals Spektabilität der Akademie der Geistigen Kraft
Gilde Bruderschaft der Wissenden
Organisation Akademie der Geistigen Kraft zu Fasar

Liscom von Fasar, ursprünglich Liscom Ghosipar, war Absolvent, Lehrmeister und Spectabilitas Minor der Akademie der Geistigen Kraft zu Fasar, als welcher er früh Einfluss auf Aequitas zu nehmen begann. Er wurde jedoch als überzeugter Borbaradianer von Thomeg Atherion der Akademie verwiesen, bevor er weiteren Schaden in der Ausbildung des ersten Gezeichneten anrichten konnte.


Interaktion mit den Helden

Als Liscom im Jahr 1010 BF in der Wüste Gor versucht, Borbarad zu beschwören, wofür er den Körper von Abbadi da Merinal benutzen will, verhindern die Helden dies zusammen mit dem Purpurwurm Bukhador, dessen Karfunkel Liscom entwendet hat. Bukhador holt sich seinen Karfunkel zurück und tötet Liscom mit Drachenfeuer. [1]

Er kehrte jedoch 1015 als Untoter zurück und vollendete sein finsteres Werk: Der Zeit selbst frevelnd gelang es ihm im Rahmen der Ereignisse von Dragenfeld Borbarad aus seinem Gefängnis im Limbus zu befreien. In einem alten echsischen Ritual entzieht er einem ganzen Landstrich um Dragenfeld herum die Lebenskraft, führt eine gewaltige Zeitmanipulation durch und will dieses Mal selbst das Gefäß sein. Die Gezeichneten können ihn töten, Borbarad ist frei, jedoch körperlos. [2]

Siehe auch

Abenteuer

  1. Staub und Sterne
  2. Alptraum Ohne Ende